Über mich

Porträt Dr. KraftMein Name ist Dr. Eva-Maria Kraft (geborene Zenses) und ich bin Psychologische Psychotherapeutin mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie. Ende 2016 eröffnete ich am Mersinweg 20 (33100 Paderborn) meine Psychotherapiepraxis.

Neben meiner Tätigkeit als approbierte Psychotherapeutin befinde ich mich in einer Zusatzausbildung für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie.

Neben meinem unten aufgeführten Lebenslauf habe ich auch meine bisherigen PublikationenLehrtätigkeiten und Radiobeiträge gelistet.

Beruflicher Werdegang
Seit Dez 2016 Selbstständig in eigener Praxis für Psychotherapie (Kassenzulassung der KVWL)
Mai 2015 – Dez 2016 Teamleitung Jugend-, Familien- und Erziehungsberatung, Caritas Ortsverband Hildesheim
Sep 2010 – Apr 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen (KFN), Projekt „Computerspiel- und Internetabhängigkeit – Diagnostik, Ätiopathogenese, Therapie und Prävention“
(März 2011 bis Februar 2014: Promotionsstipendium)
Feb 2011 – Nov 2014 Ambulante Psychotherapie (Praktische Ausbildung) im IBT-Hannover- Dinklar und Paderborn in den Räumen der Praxis Tichi
Mai 2009 – Aug 2010 Dipl.-Psychologin in der Ubbo-Emmius-Klinik gGmbH Norden, Psychotherapiestation (Praktische Tätigkeit 1 und 2)
Studium, Aus- und Weiterbildung
Nov 2015 Promotion an der Stiftungsuniversität Hildesheim zum Dr. phil.
Seit Mai 2015 Zusatzausbildung Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie, Ausbildungszentrum Hannover/Hildesheim
Okt 2012 – Nov 2014 Master of Advanced Studies Psychotherapie, Universität Bern
Mär 2009 – Sep 2014 Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin, Schwerpunkt Verhaltenstherapie, Ausbildungszentrum Münster, ab 2010 Hannover/Hildesheim (DGVT)
Okt 2004 – Apr 2009 Studium der Psychologie an der Philipps-Universität Marburg mit Abschluss Diplom Psychologin
Fortbildungen
27. -30. Okt 2015 „Trampolin Plus Trainerin“ ein Programm für Kinder aus suchtbelasteten oder psychisch belasteten Familien
Nov 2011 – Jun 2013 Teilnehmerin der „European Graduate School in Addiction Research“, Technische Universität Dresden, gefördert durch die VW-Stiftung